FORUM der Edition Geschichtenweber
http://forum.edition-geschichtenweber.de/

edition sonne und mond (ganzheitliche Ästhetik)
http://forum.edition-geschichtenweber.de/viewtopic.php?f=56&t=232
Seite 1 von 1

Autor:  Berta Berger [ 02 Jan 2009 14:44 ]
Betreff des Beitrags:  edition sonne und mond (ganzheitliche Ästhetik)

Diese Ausschreibung habe ich in der neuen Ausgabe der "Autorensolidarität" gefunden. Ich habe zu sonne und mond zwei Märchen eingesandt, die Antho soll im Frühjahr erscheinen (ist mit keinen Kosten für den Autor verbunden und es gibt Belegexemplare). Wie die Bedingungen für diese Ausschreibung ist, weiß ich aber nicht - das müsstet ihr selbst erfragen, mit Herrn Stangl hatte ich schon einen netten Mailkontakt.
Interessant find ich daran, dass es hier auch Lyrik gesucht wird - und generell, dass das Thema hier in eine ganz andere Richtung geht.
Auf der homepage habe ich aber von der Ausschreibung hier noch nichts gefunden. Vielleicht kommt das noch.
Viel Glück, und wenn wer was Neues weiß, dann bitte auch hier weiter"sagen".
LG Berta

edition sonne und mond

Die 2008 gegründete „edition sonne und mond“ will „eine Wolke sein, um die Felder und Wälder ganzheitlicher belletristischer Literatur sanft mit Regen zu gießen, auf dass die Stängel und Stämme frisch und grün sprießen und Menschen mit Liebe zum Mond und zur Erde die prallen Früchte der Ganzheit voll Freude genießen. Erzählungen, Romane wollen wir in die Welt pflanzen, sowie Lyrik himmelhoher, schlammgeborner Qualität. Texte, die im Nebel tanzen, Erzählung die aufs Licht am Ende des Tunnels zugeht, dort wo der Regenbogen neben dem violetten Meer als Dach über einem weißen, kieselhohen Elefanten steht. Prinzipien ganzheitlicher Ästhetik wären: Einfachheit, Mitgefühl, Stille Ausgewogenheit (zwischen Ironie, Provokation und zur Schönheit beherzter Wille); zudem die Belebung der Inutition und des (verdrängten) Zaubers der Gefühle. Die Mittel ästhetischer Stile: zyklische Formen, Analogie, Rhythmisierung, sinnliche Wortspiele.
Eingesendet wollten nicht mehr als 10 Blätter sein, d.h. 20 blühende Seiten, vom Wind unverlangt gewehte Texte werden wir nicht zurück geleiten; Handschriftliches zu entziffern oder CDs abzuspielen fällt uns in keiner Traumzeit ein.“
Die Manukripte sind mit einem Exposé einzusenden.

Information und Kontakt:
Manfred Stangl
edition sonne und mond
Gersthoferstraße 7
A – 1180 Wien
Tel.: +43/699/11 44 63 40
E-Mail: info@sonneundmond.at, www.sonneundmond.at

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/