FORUM der Edition Geschichtenweber
http://forum.edition-geschichtenweber.de/

Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009
http://forum.edition-geschichtenweber.de/viewtopic.php?f=55&t=709
Seite 3 von 18

Autor:  Dirk [ 10 Okt 2008 16:01 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

ÄCHZ!

Habe mir das jetzt mal in Ruhe angesehen. Das ist ja fast so schlimm wie NaNoWriMo!

Nur das einem hier eine fette Mohrrübe vor die Nase gehangen wird [6]

Ich glaube, da strecke ich die Waffen. Ich bin zwar recht flink, auch wenn ich jetzt nach meinem Gefühl ziemlich gemütlich vor mich hin tippe.
Aber 300 - 500 Seiten?
Mit Überarbeitung am besten bis Ende Januar 2009??

Ne danke, ich nicht [7]

Und so gut, dass Heyne mir 10.000 Euronen aufs Konto schickt, bin ich auch nicht. Ich drücke aber allen hier, die es versuchen wollen, sämtliche Daumen und zünde auch gerne Kerzen im Dom an.

Könnt ihr euch das vorstellen?

Einer von uns gewinnt DEN Preis?

There could be only one ... [4]

Autor:  Frido [ 10 Okt 2008 16:48 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Uff - da kann ich Dirk nur beistimmen......
Bei Heyne veröffentlichen wär superoberaffengeil.... aber Einsendeschluß im Februar ????

Bin echt nicht sicher ob ich mir das antue (zumal ich gerade mit dem hysterischen pardon historischen Roman zu tun habe, an dem ich auch schon länger knabbere...)
Und den Storyolympiade-Roman müsste ich komplett überarbeiten um überhaupt den Hauch einer Chance zu haben....

Aber ich sach mal so: Wenn die schon so eine Ausschreibung machen, dann interessieren die sich vielleicht auch für ein Manuskript, das ein halbes Jahr später außer Konkurrenz einttrudelt [3]

Autor:  Dirk [ 10 Okt 2008 17:12 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Zitat:
Frido schrieb am 10.10.2008 17:48
Aber ich sach mal so: Wenn die schon so eine Ausschreibung machen, dann interessieren die ich vielleicht auch für ein Manuskript, das ein halbes Jahr später außer Konkurrenz einttrudelt [3]


Versuch macht kluch [4]

Alles was gut ist, wird genommen.

Vertrau´mir, ich weiß was ich tue ... AUTSCH [1]

Autor:  Jörg [ 10 Okt 2008 18:04 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Aloha,

sicher ist das reizvoll. Aber wirkliche eine Chance hat man wohl nur, wenn man schon einen Roman (oder einen großen Teil davon) in der Schublade hat.

Wäre aber schon schön, wenn einer von uns da zuschlägt

Grüße
Jörg [7]

Autor:  Iyansa [ 10 Okt 2008 18:04 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Pfff ... "Deutschlands [...] Bestseller" [10] Auch wenn nicht grad diskriminiert wird (und das Geld toll ist), darf ich sicher als Össi über die Passage herziehen ...

Autor:  Jörg [ 10 Okt 2008 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Darfst Du

Ausnahmsweise [2]

Autor:  Maren [ 10 Okt 2008 18:18 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Das ist reizvoll, da kribbelt es mich direkt in den Fingern.
Und 300 - 500 Normseiten sind bis Februar zu schaffen, locker.
Auch wenn die Chance zu gewinnen winzig klein ist; eine tolle Herausforderung und Übung ist es allemal.

Hm, da könnte ich glatt meine Zentauren für auf Trab bringen, allerdings sind die natürlich griechische Mythologie, fällt das unter Fantasy?

Autor:  Nina [ 10 Okt 2008 18:24 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Na klar, die ganzen Mythologie-Sachen "etwas frei interpretiert" sind im Grunde genommen Fantasy. Macht ja auch z.B. Marion Zimmer Bradley mit diversen Sagen (nicht nur der Artus-Sage, "Die Feuer von Troja" fällt auch in die griechisch/römische Mythologie rein.)
Also ich würde so "Sagenverwurstungen" sogar als eine ganz typische Fantasyspielart sehen.

Autor:  Maren [ 10 Okt 2008 18:28 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Zitat:
Nina schrieb am 10.10.2008 19:24
Na klar, die ganzen Mythologie-Sachen "etwas frei interpretiert" sind im Grunde genommen Fantasy. Macht ja auch z.B. Marion Zimmer Bradley mit diversen Sagen (nicht nur der Artus-Sage, "Die Feuer von Troja" fällt auch in die griechisch/römische Mythologie rein.)
Also ich würde so "Sagenverwurstungen" sogar als eine ganz typische Fantasyspielart sehen.


Ja, Die Nebel von Avalon läuft als Fantasyroman, obwohl es eher historisch ist.

Aber ich schwanke noch, die Zentauren (von denen 22 normale Seiten fertig sind, aber komplett durchgeplant) oder was ganz neues anfangen.

Zwei Fantasyromane (einmal Vampire, einmal was mit einer Alchemistin) hab ich zwar fertig, aber die liegen beide jeweils schon Verlagen vor. Und meine schöne Zauberergeschichte hab ich ja leider in Pias Verlag verbrannt.

Autor:  Nachtschatten [ 10 Okt 2008 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

[6] Na ganz toll, seufz. Da will ich endlich mein momentanes Buchprojekt beenden - es würde auf dieses Thema super passen - aber natürlich habe ich nicht etwa 500, sondern 700 Manuskriptseiten. [8]
Ich wünsche euch aber ganz viel Glück!

Autor:  Jörg [ 10 Okt 2008 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

700 [6]

Alle Achtung!

Autor:  Berta Berger [ 10 Okt 2008 19:33 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Na dann kürz doch!

Bei 700 Seiten kannst du doch wohl auf 200 verzichten. [4]

Gruß Berta

Autor:  Nachtschatten [ 10 Okt 2008 19:48 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Kürzen? Welch grauenhaft Vorstellung! [6]
... wobei, ich könnte einfach nach 500 Seiten einen Cliffhanger einbauen und darunter schreiben: "Tut mir leid, Sie müssen dann auch die (bei je 500 Seiten... hm) fünf, sechs Folgebände nehmen :D".
Ich habe mir verdammt viel vorgenommen, ich weiß. Aber Band eins hab ich schon fast, und an irgendwas muss der Mensch ja arbeiten, wenn er sich schon vor der Schule drücken will [14]

Autor:  J.K. Brandon [ 10 Okt 2008 20:04 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Himmel, A... und Zwirn...
nun brauch ich ein 72 Stunden Tag...

Aber das müsste machbar sein... es müssen nur 100 Seiten fertig sein, den Rest kann man bequem nachher überarbeiten

Autor:  Seshmosis [ 10 Okt 2008 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Phantastik Roman bei Heyne bis 10.02.2009

Oops, ich werde in der Ausschreibung ja auch erwähnt. Bei humorvolle Fantasy:

Zitat:
Zumindest wenn es nach Boris B. B. B. Koch, A. R. R. R. Roberts oder Gerd Scherm geht, bei denen es vor witzigen Ideen und spitzen Pointen nur so wimmelt.


Wow!

Seite 3 von 18 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/