FORUM der Edition Geschichtenweber
http://forum.edition-geschichtenweber.de/

Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09
http://forum.edition-geschichtenweber.de/viewtopic.php?f=55&t=411
Seite 1 von 2

Autor:  Nina [ 27 Nov 2008 21:51 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Ist noch eine Weile hin, bis man überhaupt einsenden darf, aber Interessenten sollten ja früh Bescheid wissen:

Wir suchen AutorInnen!
Haben auch Sie Mut zu einem Experiment? Wir haben bereits in "Das Lied der Drachen" eine Kombination aus Lyrik und Kurzgeschichten bzw. Erzählungen verlegt.
Für die Fortsetzung unserer Reihe "Mystische Schriften" haben wir daher beschlossen daran anzuknüpfen. Daher suchen wir für die "Mystischen Schriften 4" klassische Lyrik, angewandt auf Fantasy!
Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, lesen Sie sich bitte die unten angegebenen Konditionen sorgfältig durch. Falls Sie mit den Bedingungen nicht einverstanden sind, bitten wir Sie von Einsendungen abzusehen.

Sollte diese Art der Zusammenarbeit Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Zusendungen! Aufgrund der leichteren Lesbarkeit wird hier für EinsenderInnen beiderlei Geschlechts die Formulierung "der Autor" gewählt. Dies beinhaltet keinerlei Wertstellung.


Konditionen
1. Der Autor stellt dem Arcanum-Fantasy-Verlag sein(e) Fantasy-Gedicht(e) zur Verfügung. Er versichert, alleiniger Inhaber sämtlicher Rechte zu sein.

2. Der Arcanum-Fantasy-Verlag behält sich das Recht der freien Auswahl vor. Ein Anspruch auf Veröffentlichung einer Einsendung besteht nicht.

3. Sollte eine Einsendung zur Veröffentlichung kommen, so ist diese für den Autor natürlich kostenlos.

4. Der Arcanum-Fantasy-Verlag übernimmt die Kosten der Publikation.

5. Für die Veröffentlichung wird zwischen Autor und Verlag ein Vertrag geschlossen.

6. Aufgrund der Form der Anthologie (mehrere Autoren) ist es nicht möglich, den Autoren ein verkaufsabhängiges Honorar zu zahlen. Veröffentlichte Autoren erhalten Freiexemplare der Anthologie, außerdem besteht für sie die Möglichkeit, weitere Bücher mit Autoren-Rabatt für den Eigenbedarf zu erwerben.

7. Da Lyrik trotz aller Begeisterung für Fantasy ein unkalkulierbares Risiko für einen Verleger darstellt, wird dieser Band der Mystischen Schriften ggf. on-demand verlegt!

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, Sie jedoch noch weitere Fragen haben sollten, mailen Sie uns, wir werden uns bemühen Ihnen schnellstmöglich zu antworten.
Einsendungen bitte ausschließlich per Mail an:


lektoratarcanum-fantasy.de

Stichwort: Mystische Schriften 4

Wir freuen uns auf Ihre Einsendung(en)!




Für Einsendungen bitte beachten:


Thema
Die nächste Fantasy-Anthologie steht unter dem Thema: "Balladen und Bänkelsänger"

Stil
Wir sind der Meinung, dass sich sogenannte "moderne Lyrik" und Fantasy nicht vertragen. Fantasy ist historisierend, daher dürfen auch die Gedichte epigonal sein.

Umfang
Die Länge der Gedichte ist nicht festgelegt.

Dateitypen
Wir akzeptieren Einsendungen im ODT- und DOC-Format.

Mindestalter
Auch Minderjährige dürfen selbstverständlich gern an der Ausschreibung teilnehmen. Allerdings ist für die Vertragsunterzeichnung die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters notwendig.


Einsendezeitraum: bis 01.01.2009 – 30.06.2009



Website: http://www.arcanum-fantasy-verlag.de/cm ... tikel=2000

Autor:  Grisbert [ 27 Nov 2008 22:15 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Da war wer schneller als ich mit Posten! [1]

Das ist ja mal eine supergeniale Ausschreibung! Mit Fantasygedichten kann ich die totschmeißen, juhuu, frisch ans Werk *lädt sein Katapult*

Autor:  Seshmosis [ 27 Nov 2008 22:22 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Habe ich es überlesen oder steht da wirklich nichts davon, dass die Texte noch nicht veröffentlicht sein dürfen?

[3]

Autor:  Nina [ 27 Nov 2008 22:46 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Ich sehe dazu auch nichts. Allerdings empfiehlt sich für Interessenten natürlich, zur Orginalquelle zu gehen (die haben da noch ein Stilbeispiel), sowie die FAQs durchzulesen: http://www.arcanum-fantasy-verlag.de/cm ... tikel=2999

Autor:  Moritz [ 27 Nov 2008 23:02 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Hm, meint ihr da kann man auch klassische Lyrik die in der Jetztzeit spielt (also Urban Fantasy oder Mythpunk oder wie man es nennen will) machen?

Autor:  Nina [ 27 Nov 2008 23:24 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Zitat:
Moritz schrieb am 27.11.2008 23:02
Hm, meint ihr da kann man auch klassische Lyrik die in der Jetztzeit spielt (also Urban Fantasy oder Mythpunk oder wie man es nennen will) machen?


Nein, denke ich nicht, lies mal das: "Fantasy ist historisierend" steht in der Ausschreibung. Sagt das nicht genug über die Einstellung des Verlegers zu dem Thema aus?
Allerdings solltest Du trotzdem im Zweifelsfall direkt nachfragen. Leute hier im Forum können letztendlich nur Mutmaßungen anstellen.

Autor:  Moritz [ 27 Nov 2008 23:26 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Zitat:
Nina schrieb am 27.11.2008 23:24
Allerdings solltest Du trotzdem im Zweifelsfall direkt nachfragen. Leute hier im Forum können letztendlich nur Mutmaßungen anstellen.


Ist schon klar, ich bin eh kein Poet, ich dachte nur wenn das von vornerein nicht in Frage kommt muss ich mir eh keine Gedanken mehr drüber machen. [3]

edit: Die schreiben tatäschlich so einen Schwachsinn wie "fantasy ist historisierend"?! Ws ist denn dann bitte Neverwhere? Und Dune - der Wüstenplanet? Und Sandman? Und Star Wars? Und und und [10]

Autor:  Nina [ 27 Nov 2008 23:42 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Na ja, einige der genannten Beispiele werden gemeinhin unter SF eingeordnet. Klar, ich kenne auch die Argumente, warum es manche Leute unter Fantasy einordnen, aber das will ich ehrlich gesagt nicht diskutieren, weil so Genrediskussionen für mich einfach nur frustrierend und langwierig sind. Und es geht ja nicht drum, dass Du mich oder ich Dich überzeugt, sondern darum, in welche Richtung das Idealgedicht für den, der die Werke auswählt, geht.

Und da würde ich sagen: Gemeint ist wohl die klassische, nicht in der Zukunft spielende Fantasy mit den typischen Gestalten (Helden, Elfen, Zauberer, Drachen usw.)

Autor:  Simonette [ 27 Nov 2008 23:43 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Gut, dass noch so viel Zeit bis zum Einsendeschluss ist: So ganz klar ist mir nämlich noch nicht, was gefragt ist. (Oder sollte das an der Uhrzeit liegen?)

Autor:  Moritz [ 27 Nov 2008 23:44 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Nene, will ich ja auch gar nicht, über meinem edit steht ja das Relevante.

Autor:  Grisbert [ 28 Nov 2008 08:04 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Zitat:
Seshmosis schrieb am 27.11.2008 22:22
Habe ich es überlesen oder steht da wirklich nichts davon, dass die Texte noch nicht veröffentlicht sein dürfen?

[3]


Ich habe nachgefragt. Und zwar dürfen auch schon veröffentlichte Texte reinkommen, solange die Rechte noch beim Autor sind.

Zudem habe ich wegen der Länge gefragt, da ja Balladen sehr ausschweifend sind. Sie sagten mir, dass sie sich nicht festlegen. Sie wissen das Balladen mitunter riesig sein können, aber würden die Autoren ermutigen auch diese zu schicken.


Eine weitere Anfrage von mir wurde gerade abgesandt und zwar bezüglich der Menge an Gedichten, die gesandt werden dürfen (also pro Autor).

Autor:  Catherine [ 28 Nov 2008 08:57 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Hm - also Dichterisches ist nicht so meins. [8]
Diese Ausschreibung werde ich wohl sausen lassen. Aber es gibt ja auch noch den Kurzroman ...

LG Catherine

Autor:  Simonette [ 28 Nov 2008 11:59 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Das Genre Lyrik reizt mich schon. Allerdings gelingt mir da nur alle Jubeljahre mal ein "Wurf". Na, abwarten und Tee trinken. Vielleicht küsst mich die Muse ja rechtzeitig (obwohl ... gerade latscht er, der Herr Muserich, mal wieder unrasiert durch die Hütte und brummelt etwas von Kaffee ...). [7]

Autor:  Grisbert [ 29 Nov 2008 18:57 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

So hier noch ne Antwort: 20 kurze Gedichte pro Autoreneinsendung. Klar, dass nicht alle veröffentlicht werden...

Autor:  Lady Atlantis [ 29 Nov 2008 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Fantasylyrik Arcanum Verlag - 30.6.09

Tolles Thema, Fantasy-Gedichte mag ich total gern.
Nur das Stilistische könnte ein Problem werden, denn normalerweise schreibe ich schon eher "modern".

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/