FORUM der Edition Geschichtenweber
http://forum.edition-geschichtenweber.de/

Dateien und Formate
http://forum.edition-geschichtenweber.de/viewtopic.php?f=3&t=4904
Seite 1 von 1

Autor:  Loewenherz [ 31 Aug 2004 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Dateien und Formate

Hallo,

da ich keinen besseren Platz gefunden habe, setze ich es erst einmal hier hinein. Es geht um Weitergabe von Dateien.

Eine Autorin, auf deren Mitarbeit ich mich schon gefreut hatte, kann voraussichtlich bei einem von mir initiierten Projekt nicht mitmischen, da es Probleme mit Dateien gibt. Grund: Sie benutzt Works und kann Dateien laut eigener Aussage mit diesem Programm nur als .wps speichern. Ich habe MS Word und OpenOffice. Beide können wps-Dateien nicht korrekt importieren.

Deshalb hier allgemein eine kurze Anleitung, wie es auf jeden Fall gehen sollte:
Datei in Works öffnen. Jetzt folgende Tastaturbefehle ausführen (oder das Äquivalent aus der Menüleiste):
STRG + A (beide Tasten gleichzeitig drücken für "Alles markieren")
STRG + C (beide Tasten gleichzeitig drücken für "Kopieren")

Dann das Wordpad öffnen, das normalerweise auf jedem Windows-Rechner unter Programm > Zubehör zu finden ist. Es öffnet sich sofort mit einer leeren Text-Datei.
STRG + V (beide Tasten gleichzeitig drücken für "Einfügen")

Jetzt sollte der Text im WordPad liegen. Einfach nur noch Datei > "Speichern unter". Dann erscheint RTF-Format. Genau das wollen wir, da dieses Format jedes Textverarbeitungsprogramm auf jedem Rechner öffnen kann (und es enthält garantiert keine Viren). Speicherort aussuchen, speichern und dann ab per eMail als Anhang.

Die meisten von euch wissen das wohl. Aber es ist elementar für einen Autor, Texte austauschen oder bei Verlagen einreichen zu können - deshalb noch mal der Hinweis für diejenigen, die mit PC's nicht ganz so versiert sind - und Works liegt bei manchen Komplett-Teilen halt dabei.
Wobei ich es mir weiterhin nicht vorstellen kann, dass Works nicht auch Texte als RTF speichern kann...

Autor:  Nina [ 11 Aug 2005 14:09 ]
Betreff des Beitrags:  Dateien und Formate

Was man auch dazu sagen sollte (.rtf ist ja immer eine gute Idee): Silbentrennung macht immer wieder Probleme. Also als Autor stellt man die besser aus, es kann sonst durch die Übertragung in andere Programme/Versionen des Programms zu Trennstrichen mitten im Text kommen, die niemand mehr wegbekommt.

Ich sehe das jetzt auch bei einem Projekt, wo ich lektorieren soll: Es gibt da Trennstriche, die müßte ich einzeln rauslöschen (bzw. auf "ersetzen" gehen), da das Deaktivieren des entsprechenden Häkchens nichts mehr bringt.
Wenn Trennstriche ins Buch sollen, macht das am besten einer für alle Geschichten erst ganz am Schluß.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/