FORUM der Edition Geschichtenweber
http://forum.edition-geschichtenweber.de/

Anubis - Wolfgang Hohlbein
http://forum.edition-geschichtenweber.de/viewtopic.php?f=22&t=9118
Seite 1 von 1

Autor:  Carsten [ 29 Jan 2012 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Anubis - Wolfgang Hohlbein

Es gibt kaum ein Thema, das Wolfgang Hohlbein nicht schon beackert, zu dem er nicht schon einen Roman, wenn nicht gleich eine mindestens dreiteilige Serie herausgebracht hat und liest man seine Liste der Veröffentlichungen, dann fragt man sich natürlich: Wann schläft dieser Mann eigentlich? Wann isst er? Wann verrichtet er all die Dinge, die ein Mensch nun mal verrichten muss? Wahrscheinlich irgendwann zwischen zwei Büchern.
Hätte er Anubis nicht geschrieben, hätte er wohl mehr Zeit für diese Dinge. Und der Buchmarkt wäre um ein schlechtes Buch ärmer. Es tut mir leid, dieses Urteil gleich zu Beginn der Rezi hier stellen zu müssen, aber es war eine Qual, das Buch bis zu Ende zu lesen.

http://carstenzehm.blog.de/2012/01/29/anubis-wolfgang-hohlbein-12565851/

Autor:  Ben B. Black [ 31 Jan 2012 12:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Anubis - Wolfgang Hohlbein

Ich habe einmal das Gerücht gehört, dass Hohlbein mehrere Ghostwriter beschäftigen soll. Das würde zumindest den recht hohen Output erklären, und wahrscheinlich auch die stark variierende Qualität seiner Veröffentlichungen. Das letzte Buch, das ich von ihm las, hat er wohl zusammen mit seiner Frau geschrieben. Ich hatte eher den Eindruck, dass seine Frau das Buch alleine geschrieben und er nur seinen Namen dafür hergegeben hat. Nachdem ich mich durch den wirren Wälzer gequält hatte, enttäuschte auch noch der Schluss. War wirklich ärgerlich.

Autor:  Kätzchen [ 31 Jan 2012 17:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Anubis - Wolfgang Hohlbein

Ich selber lese auch nur noch die alten Bücher von ihm und die, die er mit seiner Frau zusammen geschrieben hat.
Die Neueren ... Sorry, aber die sind wirklich mies. Klar, wenn er die wirklich alle selber schreibt, wird er keine große Zeit haben, die nochmal zu überarbeiten. Aber muss es denn immer Quantität vor Qualität heißen? Zumindest bei den "großen" Autoren? Manchmal habe ich den Eindruck, dass sie allen Mist schreiben dürfen und das wird dann auch noch veröffentlicht, nur, weil sie eben schon bekannt sind ... Sehr frustrierend!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/