FORUM der Edition Geschichtenweber

Hier treffen sich Geschichtenweber, Leser, Autoren, Herausgeber und Verleger. Wir weben Geschichten, den Stoff der Fantasie.
Aktuelle Zeit: 16 Dez 2018 19:06

Ändere Schriftgröße




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 26 Okt 2012 17:48 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16 Jun 2008 13:41
Beiträge: 4110
Wohnort: Bayern
Na, wird doch. :thumbup:

Jetzt besprecht hier einfach noch die Projekt-Personalien, die Eckpunkte des Projekts und einen möglichen Ausschreibungstext.
Und schon kann es losgehen. ;D

_________________
* Hier gehts zum Geschichtenweberspiel - Macht mit! *
* Homepage der Geschichtenweber *
* www.storyolympiade.de im Forum der Edition-Geschichtenweber *
* Chat- und Kontaktgruppe der Geschichtenweber bei Facebook *
* Geschichtenweber Seite bei Facebook *


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 14:12 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 196
Wohnort: Bayrischer Wald
Wieviele Foren brauchen wir?
Ein öffentliches, eines nur für die Gruppe?
Wer wird der Moderator bzw. Gruppenleiter?

Ich hätte da auch schon eine Idee.
Soll ich sie hier öffentlich posten oder abwarten?

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 14:37 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16 Jun 2008 13:41
Beiträge: 4110
Wohnort: Bayern
Ohne Vorschläge hier wird es keine Diskussion, Meinungsbildung und auch keine Entscheidungen geben.
Also los. Es sollen ja schließlich Ideen zu einem Projekt werden... ;D

Es wird später ein öffentliches Thema in "Laufende Projekte" (Infoaustausch) und ein geschlossenes Forum für die Projektgruppe (Internes, Planungen und für die Textbesprechungen) geben.
Wenn das Projekt erfolgreich abgeschlossen wird, kommt noch ein öffentliches Thema in "Abgeschlossene Projekte" (Infoautausch) dazu, bzw. wird das Thema von "Laufende Projekte" dorthin verschoben. Außerdem wird das Projekt und Buch auch einen Platz und Artikel auf der neuen (gerade in Planung befindlichen) Geschichtenweber Homepage bekommen.

_________________
* Hier gehts zum Geschichtenweberspiel - Macht mit! *
* Homepage der Geschichtenweber *
* www.storyolympiade.de im Forum der Edition-Geschichtenweber *
* Chat- und Kontaktgruppe der Geschichtenweber bei Facebook *
* Geschichtenweber Seite bei Facebook *


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 16:23 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Ich helfe euch gerne beim aussuchen und lesen der Geschichten, falls ihr da noch Hilfe braucht. Lektorieren kann ich eine Geschichte aber nicht alleine, da muss definitiv noch mal jemand drüber gehen.
VG
nordfee

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 16:46 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 07 Okt 2008 18:38
Beiträge: 3493
Wohnort: Darmstadt
Fürs Lektorat würde ich mich auch anbieten, aber auch bei mir sollte es noch ein Endlektorat geben.

_________________
Die Hexe muss brennen - Die Huren des Apothekers - Die Morde der Hebamme - Die Pest geht um (Burgenwelt)
Leitstelle ins Glück - Rache und andere Geister (TextLust)
Das Tagebuch des Herrn Satànchia (WortKuss)
Chagrans Thron (Eridanus)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 17:19 
Märchenerzähler
Märchenerzähler

Registriert: 30 Mär 2009 10:04
Beiträge: 2373
@Tatjana und nordfee
Super, dass ihr mitmachen wollt! :thumbup:


Also, Marianne, Vile Vilaine (wie heißt du eigentlich mit Realnamen?),

orientieren wir uns bei dem Projekt an den Geschichten aus Tausendundeiner Nacht (dass wir den Stil und den Duktus der Geschichten beibehalten?) Oder stellt ihr euch etwas anderes, moderneres vor?

Eine Rahmengeschichte gehört ja auf jeden Fall dazu. Habt ihr Vorschläge?

Vile, du hast gepostet, dass du schon eine Idee hättest. Immer her damit. ;)

_________________
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten. (Katharina von Siena)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 17:34 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 10 Mai 2009 16:59
Beiträge: 3340
Rahmengeschichte ist für mich kein Muß. Aber es spricht auch nichts dagegen.

Ich fand die Idee genial, altbekanntes, wie Wunderlampen, Teppiche, wunderschöne verchleierte Damen, mechanische Pferde, tolle Schätze, Dschins und Jeanys mit nicht alltäglichem wie dem GPS Papagei von Gwilli zu verknüpfen. Aus einer Wunderlampe könnte ein Alien entweichen, ein verrückter Maharadscha könnte eine mechanische Armee bauen lassen, eine heiratsunwillige Schöne könnte einen Clon bekommen, in einer Höhle, in der ein Schatz vermutet wird, könnte ein Riesenspinne, -qualle, -krake hausen. Fliegende Pferde könnten mit Ufos kollidieren.

Wenn schon eine Rahmenhandlung, was haltet ihr von einer entführten Schönheit?

_________________
http://mluniverse.wordpress.com
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 17:35 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 196
Wohnort: Bayrischer Wald
wupperfrau hat geschrieben:
Vile Vilaine (wie heißt du eigentlich mit Realnamen?)


Nenn mich Tom. :)

wupperfrau hat geschrieben:
Vile, du hast gepostet, dass du schon eine Idee hättest. Immer her damit. ;)


Grad dabei zu tippen. ^^

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 28 Okt 2012 19:15 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 196
Wohnort: Bayrischer Wald
    Willkommem im Reich von Asifa!
    Einem Land voller Magie und Wunder ...

    Wir schreiben das Jahr 1006 n.M. (nach Mohammeds Geburt).
    Das Großreich Asifa wird von Hakim Azmi Alia regiert, der seine Festung auf dem fliegenden Berg Ayasha hat. Dieser Berg überfliegt in einer unregelmäßigen Flugbahn und Zeit all die orientalischen Länder, die einst Iskandar vereinigt hat und dessen Nachfahre Azmi Alia ist. In der Zeit der Überquerung bauen die Arbeiter des jeweiligen Kalifats das magische Erz Safiye ab. Mit diesem ist es möglich -in Staubform- Teppiche zum Fliegen zu bringen oder -in großen Brocken- sogar Schiffe in die Lüfte erheben zu lassen.

    Dies ist die Geschichte von Gadi Qitura, einem 16jährigen Mädchen, dass in der "Wolkenstadt" Genna aufwuchs. Wohl behütet durch die Soldaten des Hakims, haben alle Bewohner kaum schlechte Erfahrungen in ihrem Leben gemacht. Verbrechen gibt es kaum. Höchstens einmal Diebstahl. Obwohl vom Reich verboten, widersetzt sich Gadi den Gesetzen und sieht den jungen Männern beim Kampf zu. Denn sie selbst träumt davon eine große Kriegerin zu werden. Von einer Wache erwischt, befürchtet sie bereits das Schlimmste. Doch der Mann will ihr nichts Böses und nimmt sie unter seine Fittiche. Doch kaum mit dem Training begonnen, erwartet die Wache gewissen "Gefälligkeiten". Vor allem des Nachts in seiner Kemenate. Gadi flüchtet und der Wachmann setzt ihr nach, um seinen Ruf zu wahren. Durch die Verkettung von unglücklichen Umständen, stirbt die Wache und Gadi flieht mit einem Notfallteppich vom fliegenden Berg. Sie landet in der Oasenstadt Kalil. Umgeben von Sand und Wüste bleibt Gadi erst einmal hier und versucht Arbeit zu finden. In einer Taverne wird sie als Bedienung eingestellt, wo sie auf einen alten Mann trifft, der Behauptet den Aufenthaltsort eines Djins zu kennen. Als sie genug Geld beisammen hat, folgt Gadi dem alten Mann, der schon bald bemerkt, dass er verfolgt wird. Doch er ist nicht böse, denn er kennt es bereits. Viele haben schon versucht hinter sein Geheimnis zu kommen. Er lässt sich ihre Geschichte erzählen, die -von Gadi frei erfunden- er für glaubwürdig und edel hält. Gadis einziger Wunsch ist es, das Geschehene ungeschehen zu machen. Wie sich aber herausstellt, wird der alte Mann auch von verschiedenen Einheiten des Hakim und der Kalifen verfolgt. Von der Angst getrieben den Tod des Wachmanns angehängt zu bekommen, kann Gadi nicht mehr klar denken. Sonst würde sie bemerken, dass so viele Soldaten unmöglich nach ihr suchen würden. Deren Ziel liegt nämlich woanders. Einen der seltenen Djins finden und ihn zu ihrem Herrscher bringen, damit dieser sich Macht oder ähnliches Wünschen kann. Als der alte Mann die wahre Geschichte Gadis erkennt, ist er enttäuscht. Jedoch flüchtet er mit ihr, mit dem fliegenden Teppich, den Gadi einst bei ihrer Flucht benutzt hatte. Es stellt sich heraus, dass der alte Mann in Wahrheit ein Djin ist und mit Gadi nur gespielt hat. Nun, da er ihr Müde geworden ist, widmet er sich lieber den Soldaten. Doch vorher erfüllt er Gadis Wunsch und schickt sie in die Vergangenheit zurück. Der Wachmann lebt und seine Gesinnung hat sich geändert. Gadi wird von ihm nun ausgebildet. So ändert sich auch die Geschichte ...

    Dies ist die Geschichte von Gadi Qitura, einem 16jährigen Mädchen, dass in der "Wolkenstadt" Gadi aufwuchs. Wohl behütet durch die Soldaten des Hakims, haben alle Bewohner kaum schlechte Erfahrungen in ihrem Leben gemacht. Verbrechen gibt es kaum. Höchstens einmal Diebstahl. Obwohl vom Reich verboten, widersetzt sich Gadi den Gesetzen und sieht den jungen Männern beim Kampf zu. Denn sie selbst träumt davon eine große Kriegerin zu werden. Von einer Wache erwischt, befürchtet sie bereits das Schlimmste. Doch der Mann will ihr nichts Böses und nimmt sie unter seine Fittiche. Im Geheimen wird sie zu einer Kriegerin ausgebildet, die es mit den Besten der Garde aufnehmen kann. Erst am Ende ihrer Ausbildung, Gardi ist nun 22 Jahre alt, erfährt sie, dass der Mann nicht nur eine gewöhnliche Wache ist, sondern zu der Elite des Hakims gehört. Als dieser in das Reich entsandt wird, um dem Gerücht nachzugehen, dass ein verspielter Djin die Bewohner der Wüste und mehrer Oasen ärgert, folgt sie ihm. Vor allem, weil sie glaubt den Djin zu kennen und ihm Danken zu müssen. Karim Latif -der Elite-Soldat, der Gadi ausbildete-, findet heraus, dass sich unter seinem Trupp jemand befindet, der dort nicht hingehört. Als er erkennt, dass sich Gadi unter seine Männer gemischt hatte, wird es schwer für ihn eine plausible Ausrede zu finden. Obwohl Gadi eine Ahnung hat, wo sie den Djin finden könnten, glaubt ihr niemand. Erst als Karim eine Notlüge erfindet und Gadi als eine Gesandte im Geheimen bezeichnet, macht sich der Trupp gemeinsam zu ihrem genannten Ziel auf. Auf dem Weg dorthin treffen sie auf andere Einheiten, aus anderen Kalifaten, gegen die sie antreten müssen. Am Ziel angekommen, in einer Höhle tief in einem Berg, stehen sie tatsächlich vor einem Djin. Mit seiner Magie verzaubert er die Soldaten und lässt sie gegeneinander kämpfen. Gadi, die gegen Karim antreten muss, wehrt sich mit allen Mittel und kann sich aus dem Bann des Djins befreien - denn sie steht unter dem Schutz eines anderen. Dieser taucht nun auf und es entbrennt zuerst ein verbaler, dann ein magischer Kampf, der die Höhle zum Einsturz bringt. Gadi, Karim und die Soldaten kehren nach Genna zurück. In der wiederhergestellten Höhle amüsieren sich derweil die beiden Djins über die Menschen.


  • Vergangenes & Verschiedenes
    • Iskandar war ein großer Heerführer, der die Kalifate -Zain (ein Land mit vielen Oasen), Sahar (das große Reich der Wüste), Kadir (das Land von Erfindern), Namik (das Land der Gelehrten), Samir (das Land der Erzähler und Unterhalter)- des Orients einte.
    • Hakim ist der Titel des obersten Herrschers.
    • Amir ist der Titel eines Prinzen. Hinter dem Namen bzw. Titel kommt noch ein "al <Kalifatsname>".
    • Kalif ist der Titel des Herrschers eines Kalifats und muss vor dem Hakim Rechenschaft ablegen.
    • Scheich ist der Titel eines Stammesoberhauptes und muss vor dem Kalifen Rechenschaft ablegen.
    • Khan ist der Titel eines Rebellen(anführers).
    • Djin, ein Wesen mit magischen Fähigkeiten, das weder Gut noch Böse kennt.


    Das ist der erste Entwurf, der mir im Kopf rumgespukt ist.
    Hoffe, ihr werdet ihn nicht gleich verwerfen.

    EDIT
    Den zweiten Part kann man auch aus der Sicht des Soldaten schreiben.
    Eventuell kann man das mit dem Wunsch auch verwerfen und ab dem Punkt, wo Gadi mit dem Djin flüchtet, wieder in der Himmelsstadt beginnen. Allerdings mit einem alten Kindheitsfreund, der Soldat ist und sich Sorgen um die verschollene Gadi macht. Deshalb macht er sich auf eigene Faust auf die Suche.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 09:16 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 07 Okt 2008 18:38
Beiträge: 3493
Wohnort: Darmstadt
Hmm ... Eine tolle Idee, aber wie kommen wir da mit einer Anthologie hin? Ich finde die Geschichte als Rahmenhandlung zu kompliziert (wenn ich annehme, dass die Heldin immer wieder in die Vergangenheit geschickt wird, um eine neue Episode zu erleben, die ein anderer Autor schreibt), und die einzelnen Episoden würden zu lang. Wir werden maximal 320 Normseiten zur Verfügung haben, eher 260, wenn wir überschaubare Druckkosten anstreben.

Meiner Erfahrung nach ist eine so enge Zusammenarbeit der Autoren, wie sie bei diesem Projekt nötig wäre, extrem (!!!) schwierig.

Es sollte eine Rahmenhandlung geben, in die kleine Geschichten eingebettet sind. Ja, gerne das Szenario mit Flugstaub etc., prima Setting! Wie wäre es, wenn die Heldin nach ihrer Flucht durchs Land zieht und dort die Geschichten erlebt?

_________________
Die Hexe muss brennen - Die Huren des Apothekers - Die Morde der Hebamme - Die Pest geht um (Burgenwelt)
Leitstelle ins Glück - Rache und andere Geister (TextLust)
Das Tagebuch des Herrn Satànchia (WortKuss)
Chagrans Thron (Eridanus)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 18:19 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Ich muss Tatjana recht geben. Tolle Idee, aber für so ein Projekt sollten wir uns die Autoren aussuchen. So etwas ist nicht für eine öffentliche Ausschreibung gut. Wir wissen ja nicht, an welche Autoren wir geraten, bei der engen zusammenarbeit und es gibt solche und solche. Außerdem schreckt es viele ab, wenn die Vorgaben zu eng sind.

Ich glaube, dass es für uns auch einfacher ist, wenn wir den Autoren gestatten sich auszutoben. Allerdings finde ich wir sollten bei den obligatorischen Dingen bleiben, die es im Orient gibt. Fliegende Teppiche, magische Lampen, Düstere Höhlen, Räuber. So weit ich weiß gibt es keine Antho mit solchen Geschichten, oder es ist auf jedenfall schon länger her. Wir sollten die erste so einfach, für uns, machen wie wir können. Danach sehen wir weiter, wenn wir mehr Erfahrung haben.

VG
nordfee

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 19:12 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 196
Wohnort: Bayrischer Wald
Dann wäre es wohl ganz sinnvoll, wenn wir einfach mehrere Charaktere nehmen, die unabhängig voneinander ihre Abenteuer erleben.
Beispiel:
Geschichte 1: Ein Elite-Krieger des Hakims mittleren Alters, der Gerüchten über einen Djin nachgeht.
Geschichte 2: Ein Mädchen, das unerlaubt zur Kriegerin ausgebildet wird und dann flüchten muss, weil sie entdeckt wurde.
Geschichte 3: Ein Gelehrter, der das magische Erz Safiye ergründet und dabei auf mysteriöse Verstecke stößt.
Geschichte 4: Ein Händler, der auf einem fliegenden Schiff von Stadt zu Stadt fliegt und seine Ware anbietet.
Geschichte 5: Ein Trupp Soldaten eines Landes, die ausgeschickt wurden um Safiye für das Kalifat zu sichern.
...
Eventuell können sich die Geschichten ja touchieren (gleiche Orte) oder überkreuzen (Charaktere treffen sich kurz).

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 20:02 
Märchenerzähler
Märchenerzähler

Registriert: 30 Mär 2009 10:04
Beiträge: 2373
Ich würde ungern bei den Geschichten so viele detaillierte Vorgaben machen. Das schreckt erfahrungsgemäß viele Autoren ab (ich kenne das aus eigener Erfahrung ;) ). Die Vorschläge, die Welt aus Tausenundeiner Nacht in die moderne Welt zu holen, also neben fliegenden Teppichen, Dschinns usw. auch beispielsweise moderne Kommunikationsmittel aufzunhemen (die Dschinns kommunizieren über Handy, gehen mit ihren Smartphones ins Internet oder so), finde ich sehr reizvoll.

Bei einer Rahmengeschichte müssen wir uns noch gar nicht so sehr festlegen. Wir könnten grobe Ideen ins Augen fassen, sie aber erst richtig entwickeln, wenn wir die Geschichten ausgesucht haben. Tom hat schon so viele Ideen, er könnte ja eine passende Rahmenhandlung für die ausgesuchten Geschichten entwickeln. Mir würde so etwas alles gar nicht einfallen. So viel Fantasie hat meine Muse nicht.

_________________
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten. (Katharina von Siena)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 20:16 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Ich halte es für sehr schwierig eine Rahmengeschichte nach den eingegangenen Geschichten zu basteln. Wir wissen ja nicht was da kommt.
Man könnte Toms Ideen als anregungen in den Ausschreibungstext mit aufnehmen und wenn wir dann noch bestimmte für den Orient typische Dinge/Gegenstände/Gebäude festlegen, haben wir gute Aussichten ein abwechslungsreiches Buch zu bekommen. Gegen moderne Handys und Co wäre ich speziell jetzt nicht, aber da darf der Zauber des Orients nicht verloren gehen. Aber noch mehr liebe ich die "normalen" Orientgeschichten.

Wie lang sollen die Geschichten denn werden? Ich wäre für 25 TZ mit Leerzeichen. Da hat man platz die Stimmung einzufangen. Das wären ca. 25 Seiten, wenn ich mich nicht irre.
VG
nordfee

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 29 Okt 2012 20:38 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 196
Wohnort: Bayrischer Wald
Also ich bin gegen die Moderne.
Für mich liegt der Reiz in der Fantasie von 1001 Nacht.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Ändere Schriftgröße


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de