FORUM der Edition Geschichtenweber

Hier treffen sich Geschichtenweber, Leser, Autoren, Herausgeber und Verleger. Wir weben Geschichten, den Stoff der Fantasie.
Aktuelle Zeit: 20 Sep 2017 13:52

Ändere Schriftgröße




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 02 Nov 2012 17:44 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 192
Wohnort: Bayrischer Wald
Ich würd's gern koordinieren, aber hier gibt es wohl mehr Leute, die mehr Erfahrung haben als ich. Zudem unterscheider sich meine Arbeitsweise auch vom Rest der Geschichtenweber.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 02 Nov 2012 18:20 
Märchenerzähler
Märchenerzähler

Registriert: 30 Mär 2009 10:04
Beiträge: 2372
Wie würdest du das Projekt denn angehen, Tom?

Ich habe keine Erfahrung und weiß nicht so recht, wie wir es anpacken können. ;)

LG
Martina

_________________
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten. (Katharina von Siena)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 02 Nov 2012 19:33 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Ich kann es nicht tun, aber helfe mit was ich kann gerne.

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 02 Nov 2012 19:44 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 192
Wohnort: Bayrischer Wald
Die Projekte, die ich betreut habe, liefen am Anfang nach einem roten Faden ab. Da hat jeder Autor dann ein Kapitel dazu beigetragen. Allerdings hat man da von Kapitel zu Kapitel die Unterschiede am Schreibstil gekannt.
Im Nachhinein, habe ich es dann so gehandhabt, dass ich jedem Autor verschiedene Handlungsstränge gegeben habe, die aber zu einer ganzen Geschichte gehörten. Das hat sich schon besser zusammengefügt, aber man kannte die Unterschiede halt.
Derzeit handhabe ich es so, dass alle Autoren an einem Kapitel zusammen arbeiten. Das mag sich jetzt am Anfang vielleicht seltsam anhören, aber ich hab damit recht gute Erfahrungen gemacht. Vor allem, weil man die ganzen Stile "glätten" kann, so dass es wie ein einziger aussieht. Das wäre für die hier anwesende Autorenschaft wohl erstmal gewöhnungsbedürftig.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 03 Nov 2012 10:12 
Märchenerzähler
Märchenerzähler

Registriert: 30 Mär 2009 10:04
Beiträge: 2372
Ich denke, das funktioniert, wenn du die Autoren aussuchst und gezielt für dein Projekt ansprichst. Wenn wir eine offene Ausschreibung machen - und ich verstehe das so, dass wir anderen eine offene Ausschreibung im Auge haben - können wir die Vorgaben nicht so eng fassen. Das klappt bestimmt nicht, weil sich die Autoren nicht daran halten werden oder auch nicht halten können.

Mit einer so engen Zusammenarbeit habe ich beim letzten Projekt (Tatjana :wave: ) nicht so gute Erfahrungen gemacht. Da hat sich das Ganze nach einiger Zeit völlig verfranzt und die beteiligten Autoren kamen nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner.

Ich bin für eine eher offene Ausschreibung, bei der wir natürlich gewisse Vorgaben machen - das Mädchen in allen Texten irgendwie auftauchen zu lassen, finde ich schon mal einen guten Anfang - die Autoren aber nicht in ein Korsett zwängen. Mann soll schon die einzelnen unterschiedlichen Schreibstile erkennen.

Wo ziehst du denn deine Projekte auf, Tom? Kannst du uns mal ein Beispiel geben?

_________________
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten. (Katharina von Siena)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 03 Nov 2012 10:58 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 192
Wohnort: Bayrischer Wald
wupperfrau hat geschrieben:
Wo ziehst du denn deine Projekte auf, Tom? Kannst du uns mal ein Beispiel geben?


  1. Wie fangen wir an?
    1. Als Erstes wird überlegt, welchem Grundprinzip die Geschichte verfallen soll. Sprich, es wird das Genre ausgesucht. SciFi, Fantasy, Thrill, Krimi, etc. Dies kann sich aber im Laufe der Entwicklung ändern oder vermischen.
    2. Als Zweites wird ein Grundgerüst erschaffen, das sich mit der Umgebung befasst. Sprich, in welchem Universum, auf welchem Planet, in welchem Land die Geschichte spielen soll.
    3. Als Drittes werden die Charaktere erschaffen. Aussehen, Charakterzüge, besondere Fähigkeiten, Nationalität oder Rassenzugehörigkeit, etc.
    4. Der vierte Schritt befaßt sich mit dem Handlungsstrang und den Ws. Was soll wann wo mit wem wie passieren?

  2. Wie funktioniert das?
    1. Nachdem die Punkte abgehakt wurden, wird vom Projektleiter (=Ideengeber) ein erster Text entworfen. Dieser Erstentwurf wird dann von allen Beteiligten erweitert (sprich, Inhalt wird hinzugefügt; nicht neu geschrieben). Dies kann gleichzeitig oder (sinnvoller) nacheinander geschehen. Neben dem Entwurf gibt es einen kurzen Handlungsabriß des Kapitels, damit sich die Autoren daran orientieren können.
    2. Wenn die Geschichte als abgeschloßen gilt, wird sie -sofern das nicht schon während der Bearbeitung geschehen ist- auf Fehler überprüft. (Fehler können sich in der Rechtschreibung, Grammatik, Logik, etc. finden.)

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 03 Nov 2012 15:04 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 07 Okt 2008 18:38
Beiträge: 3490
Wohnort: Darmstadt
Das klingt mehr nach Workshop, nicht nach Anthologie. Dazu muss man sehr eng, sehr lange und sehr intensiv zusammenarbeiten. Und - was macht man mit einem Quertreiber, der nur seine eigene Arbeit zählen lässt? Rausschmeißen? Das gibt böses Blut. Oder wenn jemand mal keine Zeit hat? Das sollten also nur Autoren machen, die sich gut kennen - und vor allem nur einige wenige.

Besser ist es, jeden Autor für sein Werk verantwortlich sein zu lassen, dass also jeder sein Stück Arbeit übernimmt. Kritik an anderen gibt es offen nur im Rahmen des Lektorats, wobei nur gefeilt, nicht neu gegossen wird.

Die Rahmenhandlung wäre dann das einzige, woran eine Gruppe zusammen arbeiten soll/kann. Mir persönlich würde es mehr liegen, sie hinterher zu schreiben, aber das ist Geschmackssache. Verändert werden muss sie auf jeden Fall, wenn die Geschichten ausgewählt sind.

_________________
Die Hexe muss brennen - Die Huren des Apothekers - Die Morde der Hebamme - Die Pest geht um (Burgenwelt)
Leitstelle ins Glück - Rache und andere Geister (TextLust)
Das Tagebuch des Herrn Satànchia (WortKuss)
Chagrans Thron (Eridanus)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 03 Nov 2012 17:57 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 10 Mai 2009 16:59
Beiträge: 3187
Ich gebe Tatjana und Martina Recht. Auch ich habe bislang nur einmal an einem Projekt mitgearbeitet, bei dem eine Story von mehreren Autoren verfasst werden sollte. Das hat ewig gedauert, Nerven gekostet und ist dann letztendlich doch nichts geworden. Das möchte ich nicht noch einmal erleben. Dafür hätte ich auch im Moment keine Zeit. Ich wäre dafür einen Ausschreibungstext zu erstellen, die Grunddaten festzulegen und dann zu warten was kommt. Bei der Zwischenhandlung können wir dann gerne den Schreiber mit Ideen und Vorschlägen zu Seite stehen. Die Verbindung von Story zu Story kann natürlich viel besser und treffender geschrieben werden, wenn die Entscheidung gefallen ist.

Liebe Grüße

Marianne

_________________
http://mluniverse.wordpress.com
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 13:27 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Ich muss meinen Vorschreiberinnen Recht geben. Außerdem wissen wir ja gar nicht, wie das Thema bei den Autoren ankommt. Also sollten wir es so einfach wie möglich gestallten, damit die Autoren sich austoben können. Was ich bei meiner Recherche im Netz (auf die schnelle) gefunden habe, sind alles Nacherzählungen der bekannten Geschichten oder eben diese.

Ein solches Projekt, Vile, wie du es beschreibst würde die Zeit, die ich dafür habe sprengen. Erst einmal sollte wir die offenen Fragen klären, bevor wir in die Einzelheiten gehen.

Projektleiter?
Festes Team?
Hilfen (bei der Auswahl der Geschichten)?
Gemeinsamer Nenner?

Alles was mit der Ausschreibung selbst zu tun hat, wird dann in einem geschlossenem Bereich stattfinden.

Gemeiner Nenner:
Thema: Geschichten aus 1001 Nacht

das haben wir ja schon einmal.

Wer will und kann das Leiten? Tatjana hat glaube ich die meiste Erfahrung darin.
Ich selbst kann das nicht, da ich zur Zeit einiges Privat um die Ohren habe, aber ich würde gerne ins Team aufgenommen werden.

VG
nordfee

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 13:35 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 07 Okt 2008 18:38
Beiträge: 3490
Wohnort: Darmstadt
Danke für die Blumen, :angel: aber im Moment habe ich zu viel zu tun, um Herausgeberin oder Projektleiterin zu werden. Manchmal habe ich viel Zeit, aber dann bin ich wieder monatelang so in unserer Firma eingebunden, dass ich kaum einen Buchstaben zu Papier bringe. Das kann ich selten vorhersagen. Also wäre ich für euch zu unzuverlässig.

Ich würde gerne mithelfen, aber mir solchen Brocken aufhalsen ... besser nicht.

Einplanen könnt ihr mich für das Lektorat, vielleicht für die Einbindung der Geschichten und gerne immer mal wieder für einen guten Rat.

Aber: So schwer ist es nicht. Es muss eine Ausschreibung gemacht werden und dann können wir uns alle erst einmal zurücklehnen. Alles weitere findet sich.

_________________
Die Hexe muss brennen - Die Huren des Apothekers - Die Morde der Hebamme - Die Pest geht um (Burgenwelt)
Leitstelle ins Glück - Rache und andere Geister (TextLust)
Das Tagebuch des Herrn Satànchia (WortKuss)
Chagrans Thron (Eridanus)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 13:41 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 192
Wohnort: Bayrischer Wald
Nochmals zum Inhalt:
Wenn die Ausschreibung stattfindet, wie sollen wir die Story anpreisen?
Soll es einfach eine Rahmenhandlung in 1001 Nacht haben?
Oder soll es das Mädchen sein, dass in 1001 Nächten dabei sein muss?
Oder soll eine kleine Vorgabe zum roten Faden existieren (s. oben)?
Ich wär für letzteres.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 13:56 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 10 Mai 2009 16:59
Beiträge: 3187
Ich persönlich wäre dafür Geschichten aus 1001 Nacht - einmal anders - als weit zu verstehendes Feld zu verwenden. Der Zauber des Orients kombiniert, mit entweder Humor, oder Horror, oä. Die Rahmenhandlung mit dem Mädchen können wir doch beibehalten. Eine Verbindung zwischen den einzelnen Storys, fände ich besser, als nur die Geschichten hintereinander zu setzen.

Wie gesagt, leiten kann ich das sicher nicht, aber fleißig mithelfen. :thumbup:

Liebe Grüße

Marianne

_________________
http://mluniverse.wordpress.com
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 14:13 
Geschichtenweber-Lehrling
Geschichtenweber-Lehrling

Registriert: 17 Jun 2007 17:08
Beiträge: 3825
Also wenn es nur um die Ausschreibung geht, und das koordinieren des Lektorats, kann ich die Projektleitung übernehmen, aber nur wenn ihr mir helft, wenn ich hänge :shifty: . Bin ja eh täglich hier :D Wir müssten dann nur einen Herausgeber finden, da hab ich kein Talent für.

@Vile: Den Inhalt würde ich hier nicht besprechen wollen. Das passiert in einem geschl. Bereich. Die Ausschreibung geht auch erst raus, wenn wir uns einig sind und die Admins das genehmigt haben. :wave:

Hier geht es jetzt erstmal darum, dass wir einen Raum bekommen, wo wir uns austaschen können.

Möchte sonst jemand das Projekt leiten, ich lasse dem/derjenigen gerne den Vortritt. Es soll nur nicht daran scheitern. Wir können es auch gerne zu zweit machen.
Freiwillige vor!
VG
nordfee

_________________
Alles reine Routine
ein Flensburg-Krimi
www.amazon.de/Alles-reine-Routine-ebook/dp/B007CJV5E2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1330033864&sr=1-1


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 17:42 
Märchenerzähler
Märchenerzähler

Registriert: 30 Mär 2009 10:04
Beiträge: 2372
Mit dir zusammen mache ich gern die Projektleitung, Bente.

Tatjana ist dann fest für das Lektorat geplant. :wave:

Tom und Marianne, wie sieht es mit euch aus?

_________________
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten. (Katharina von Siena)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1001 Nacht
BeitragVerfasst: 04 Nov 2012 17:52 
Buchstabenmaler
Buchstabenmaler
Benutzeravatar

Registriert: 27 Nov 2010 03:57
Beiträge: 192
Wohnort: Bayrischer Wald
Ich kann mich leider nicht einordnen. :D
Wär aber gern dabei.

_________________
Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

[ img ]
Mag sein, dass die einen im Recht sind und die anderen nicht ...
Doch sobald der Krieg beginnt, sind beide Seiten böse.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Ändere Schriftgröße


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de